Ein Schützenfest im Stadion Grünfeld

Die Anfrage kam kurzfristig. Ende Juli 2014 wurde den Verantwortlichen des FC Rapperswil-Jona über eine Vermittleragentur ein Freundschaftsspiel gegen den deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund in Aussicht gestellt. Dessen Trainer Jürgen Klopp suchte im Rahmen des obligaten Trainingslagers in Bad Ragaz einen zusätzlichen Sparingpartner. Beim FCRJ fühlte man sich geehrt über die Anfrage und unternahm alles erdenklich Mögliche, um innert weniger Tage ein tolles Fussball-Fest auf die Beine zu stellen. Mit extra angefertigten Holzpaletten konnte die Kapazität im Stadion Grünfeld leicht erhöht werden.

Ein einmaliges Erlebnis: Die Spieler des FCRJ posieren mit den Stars von Borussia Dortmund. (Bild Carlo Stuppia/Die Südostschweiz)

Am 3. August 2014 war es dann soweit. Um 18.00 Uhr erfolgte der Anpfiff zum freundschaftlichen Aufeinandertreffen zwischen dem FC Rapperswil-Jona und dem BVB Borussia Dortmund. Der FCRJ hatte tags zuvor seine Meisterschaftspremiere in der Promotion League mit einem starken 4:2-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des FC Sion mit Bravour gemeistert. Folgedessen reichten die Kräfte für das Aufeinandertreffen mit dem BVB nicht mehr über 90 Minuten aus. Der FCRJ wurde letztmals in einem Spiel von Arben Gojani als Captain auf den Platz geführt. Die langjährige Teamstütze wurde gegen Dortmund in einem würdigen Rahmen verabschiedet. 

Dortmund dominierte das Geschehen von Beginn weg nach Belieben und zeigte den 2800 Zuschauern im überfüllten Stadion Grünfeld eine tolle Show. Der FCRJ musste sich am Ende mit 0:10 geschlagen geben. Ein überragender Diego Yanz im Tor der Rapperswiler verhinderte in der ersten Halbzeit einen noch höheren Rückstand. Das Spiel bescherte dem FCRJ einen ordentlichen Zustupf in die Vereinskasse sowie ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten. 

Mitte Juli 2017 gastierte mit dem VfL Wolfsburg ein weiterer Bundesligist in Rapperswil-Jona. Der damals frisch in die Challenge League aufgestiegene FCRJ hielt dabei das Geschehen über weite Strecken offen. Es resultierte eine ehrenvolle 0:2-Niederlage. Diesmal wohnten lediglich knapp 1500 Zuschauer dem Freundschaftsspiel bei. 

Spieltelegramm:

Rapperswil-Jona – Dortmund 0:10 (0:6)

Grünfeld. – 2850 Zuschauer (ausverkauft/Stadionrekord). – SR: Bieri.

Tore: 3. Aubameyang 0:1. 16. Aubameyang 0:2. 17. Ji 0:3. 27. Mkhitaryan 0:4. 38. Ji 0:5. 40. Ramos 0:6. 52. Maruoka 0:7. 56. Immobile 0:8. 75. Hofmann (Foulpenalty) 0:9. 89. Immobile 0:10.

Rapperswil-Jona: Yanz (46. Dabic); Pfyffer (75. Cakolli), Gojanaj (43. Materazzi), Pecci (46. Desole), Hoxhaj (46. Pepperday); Nikolaj Gavric (83. Radovic), Ocaña (86. Güdemann); Marjanovic (75. Edri), Ramadani (46. Kreso, 86. Alessio Delli Colli), Da Silva (46. Morina); Jakupov (46. Santillo).

Borussia Dortmund: 1. Halbzeit: Langerak; Knystock, Subotic, Ginter, Schmelzer; Kirch; Jojic, Mkhitaryan, Ji; Aubameyang, Ramos. – 2. Halbzeit: Bonman; Knystock, Sokratis, Sarr, Güll; Bender, Kehl; Maruoka, Amini, Hofmann; Immobile.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Di Dio, Vujo Gavric, Kllokoqi und Petrig (alle verletzt). Borussia Dortmund u.a. ohne Reus, Gündogan, Sahin, Blaszczykowski (verletzt), Hummels, Weidenfeller, Durm und Grosskreutz (verlängerte Ferien nach der Weltmeisterschaft).

Weiterführende Links

Vorbericht auf Radio Zürisee zum grossen Spiel
Vorbericht zum Spiel gegen den BVB auf Radio 1
Vorbericht FCRJ - BVB in der "Südostschweiz"

Matchblatt FCRJ - BVB
Zeitungsbericht mit Bilanz zum Dortmund-Spiel
FCRJ duelliert sich mit Schweizer Nationalmannschaft
Junioren-Länderspiel mit Rakitic und Kuzmanovic
Bericht FCRJ - VfL Wolfsburg
FCRJ besiegt Sporting Lissabon

Ein grosses Medienereignis


BACK TO TOP

FCRJ - BVB auf TVO